Natursteinfassade in Bündner Bergwelt

22. Dez 2016, in Oberflächen, Stein, WDVS

In der Alpenstadt Davos plante die Immobilienentwicklerin Mettler2Invest AG auf rund 11.000 m2 an zentraler Lage die Überbauung „SymondPark“. Sie ersetzt auf dem Areal „Holland House“ die ehemalige Niederländische Asthmaklinik und ein altes Hotelgebäude. Neben dem neuen 4-Sterne-Haus „Ameron Swiss Mountain Hotel Davos“ entstanden eine Supermarktfiliale der Genossenschaft Migros Ostschweiz sowie 19 hochwertige Eigentumswohnungen. Die Gebäude mit ihren Fassaden aus Sto-Natursteinriemchen „Pietra Luserna“ und den massiven Holzveranden fügen sich harmonisch in die Bergwelt Graubündens ein.

In unmittelbarer Nähe zum Kongresszentrum Davos entstand an bester Lage, direkt an der Promenade die Überbauung „SymondPark“.

 

Schaffung von Arbeitsplätzen für die Region
Mit dem Konzept der Überbauung an der Symondsstrasse gestaltete die Mettler2Invest nachhaltigen Lebensraum. Dies in Einklang mit dem städtebaulichen Umfeld der Landschaft Davos nach den Grundsätzen der Wertschöpfung. Die dem UBS Immobilienfond Sima gehörende Überbauung ist für den Tourismus- und Wirtschaftsstandort Davos von grosser Bedeutung. So wurden durch den Hotelbetrieb und das Einkaufszentrum auch rund 150 Arbeitsplätze geschaffen.

Das neu erstellte „Swiss Mountain Hotel Davos“ der AMERON COLLECTION gehört zur Gruppe der Althoff Hotels. Das Hotel bietet 148 Gästezimmer, Junior-Suiten und Familienzimmer. Als zentraler Treffpunkt für die Gäste wurden verschiedene Räumlichkeiten gestaltet. In der lichtdurchfluteten Lobby, der grosszügigen Lounge und Bar, der Leseecke und dem Restaurant mit Wintergarten und Terrasse können sich die Gäste verweilen. Verschiedene kombinierbare Multifunktionsräume bieten eine professionelle Infrastruktur für private oder geschäftliche Veranstaltungen. Der grosszügig und modern gestaltete Vitality Spa ist ein weiteres Highlight des Hotels.

Überbauung „SymondPark“ Davos

Die Veranden erweitern den Innenraum, schützen die Fassade und sind gleichzeitig als gedeckter Aussenraum vielseitig nutzbar.

 

Für Einheimische und Gäste steht auf einer Fläche von rund 4.500 m² direkt an der Promenade die neue Supermarkt-Filiale mit Restaurant zum Einkaufen und als Treffpunkt zur Verfügung. Die Migros Filiale mit 296 Parkplätzen im Erd- und teilweise im Untergeschoss wurden unter raumökonomischen Gesichtspunkten angeordnet. Dadurch wurde für die oberirdischen Bauten nicht nur grosszügiger Raum frei, auch die idyllische Parkanlage konnte erhalten werden.

Überbauung „SymondPark“ Davos

Die neue Supermarkt-Filiale der Genossenschaft Migros Ostschweiz ist über die Promenade zugänglich.

 

Im südwestlichen Teil des Gebäudekomplexes entstanden 19 großzügige Wohnungen und Appartements mit exklusivem Innenausbau. Stilvolle Innenarchitektur, ausgewählte Materialien, helle offene Räume und ein direkter Zugang zum Spa- und Wellnessbereich des Ameron Swiss Mountain Hotels zeichnen die Wohnungen an bester Lage in Davos aus.

Überbauung „SymondPark“ Davos

Die moderne Fassade aus Sto-Natursteinriemchen „Pietra Luserna“ und massiven Holzveranden bilden ein harmonisches Ganzes.

 

Die Sto-Natursteinriemchen „Pietra Luserna“ wurden in freien Längen auf der Fassade verlegt. Die Optik lehnt sich gemeinsam mit den charakteristischen Veranden aus massivem Holz an die früheren historischen Gebäude an.

Weitere Informationen zur Mettler2Invest finden Sie unter mettler2invest.ch
Bilder: Mettler2Invest AG

Schreiben Sie einen Kommentar

*Pflichtfeld