Interviews

Manuelle Gautrand: Eine Europäische Architektin

2. Mrz 2018, in Interviews

  Die Fassade à la Gautrand – das ist die Erfindung einer ganz spezifischen Hülle für jedes einzelne Projekt. Manuelle Gautrand liebt es fröhlich, wie etwa bei Ihrem Entwurf für das Wohnprojekt Zac de la Cartoucherie. Ein fröhliches Augenzwinkern nennt…mehr

1 Kommentar zu Manuelle Gautrand: Eine Europäische Architektin

Manuelle Gautrand: Auf unerwartete Weise

16. Feb 2018, in Interviews

  „Jedes Mal bin ich gespannt, ein neues Universum zu entdecken und zu analysieren.“ Das sagt Manuelle Gautrand, die im September 2017 den European Prize for Architecture  erhielt. Damit wurde eine der führenden europäischen Architektinnen ausgezeichnet. Ihr Werk zelebriert Mut…mehr

1 Kommentar zu Manuelle Gautrand: Auf unerwartete Weise

Dan Stubbergaard: Kontext zählt

8. Dez 2017, in Interviews

  Dan Stubbergaard ist der Leiter von COBE, einem internationalen Architekturbüro mit Sitz in Kopenhagen.  Wichtig bei COBE ist der enge Zusammenhang von Architektur und Stadt. Dan Stubbergaard fasst sie zusammen unter dem Begriff “Urban living room”. Die Skala seiner…mehr

Keine Kommentare zu Dan Stubbergaard: Kontext zählt

Gallery of Furniture von Chybik+Kristof: Die Neugier war riesengroß

27. Okt 2017, in Interviews

  Chybik+Kristof, das sind Ondřej Chybík und Michal Krištof, ein Tscheche und ein Slowake. Beide studierten Architektur in der tschechischen Stadt Brno und gewannen zusammen mehrere Studentenwettbewerbe, mit denen sie die Aufmerksamkeit auf sich lenkten. Bereits 2010 machten sich die…mehr

Keine Kommentare zu Gallery of Furniture von Chybik+Kristof: Die Neugier war riesengroß

Robert Konieczny – Ich habe Sinn für Sportsgeist

16. Sep 2017, in Interviews

  Gibt es unterirdische Gebäude? Und wenn ja, können diese auch noch Fassaden haben? Was passiert, wenn man einen Platz anhebt als wäre er eine Decke? Solche und ähnliche Fragen beantwortet Robert Konieczny, der beim World Architecture Festival 2016 als…mehr

Keine Kommentare zu Robert Konieczny – Ich habe Sinn für Sportsgeist

Robert Konieczny – Schweben für die Sicherheit

1. Sep 2017, in Interviews

    Beim WAF 2016 in Berlin bekam Robert Konieczny für sein unterirdisches Dialogue Center Przełomy (Durchbruch) für das Nationalmuseum in Szczecin die Auszeichnung ‚World Building of the Year 2016‘. Beim selben Architektur Festival hatte er auch sein eigenes Wohnhaus…mehr

Keine Kommentare zu Robert Konieczny – Schweben für die Sicherheit

Robert Konieczny – Eine etwas andere Art zu leben

17. Aug 2017, in Interviews

  Robert Konieczny + KWK Promes kann auf eine international erfolgreiche Zeit zurückblicken. Das Centrum Dialogu Przełomy in Szczecin wurde zum ‚World Building of the Year 2016‘ ernannt. Das selbstentworfene Eigenheim des polnischen Architekten ‘Ark’ erhielt von Wallpaper Design Award…mehr

2 Kommentare zu Robert Konieczny – Eine etwas andere Art zu leben

Bolle Tham und Martin Videgård – Architektur kann pragmatisch und fantastisch sein

28. Apr 2017, in Interviews

  Bolle Tham und Martin Videgård fanden die schwedische Architektur der 90iger, in den Jahren als sie mit Ihrem Studium fertig wurden, langweilig. Ihr Karlsson Haus mit traditionell blutrotem Anstrich und doch zeitgenössischer Fassade setzte den Auftakt für mehrere Jahrzehnte…mehr

Keine Kommentare zu Bolle Tham und Martin Videgård – Architektur kann pragmatisch und fantastisch sein

Mit Chiffon und Schutzweste: Das Europa-Gebäude in Brüssel

24. Mrz 2017, in Interviews

  Brüsseler Spitzen, Gläserne Amphore, Space-Egg, Vase oder Laterne. Erst seit ein paar Monaten ist das neueste Regierungsgebäude mit der vielschichtigen Fassade von Philippe Samyn and Partners fertiggestellt und schon schlägt das metapherverliebte Architektenherz. Vielleicht steckt aber auch viel mehr…mehr

Keine Kommentare zu Mit Chiffon und Schutzweste: Das Europa-Gebäude in Brüssel

Campo Baeza – Die Geschichte der Architektur ist die Geschichte der Fassaden

10. Mrz 2017, in Interviews

  „Ich war so etwas wie der ‚Künstler‘ der Familie“, sagt der spanische Architekt Campo Baeza in einem Interview.  In seiner Kindheit organisierte er gerne Puppentheater. Auch heute noch gibt er sich zuweilen fast schalkhaft, wenn er sich zusammen mit…mehr

Keine Kommentare zu Campo Baeza – Die Geschichte der Architektur ist die Geschichte der Fassaden